Tag-Liste: Freitags-Füller #497

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen.

  1. Der Geruch vongegrilltem Fleisch im Sommer lässt das Wasser in meinem Mund zusammenlaufen.
  1. Der Umbau von einigen Vereinswebseiten steht an, aber bitte erst im nächsten Jahr.
  1. Nein, wir werden nicht auf alles anspringen und unseren Kurs komplett ändern.
  1. Immer genug zu essen, ein Dach über dem Kopf und Gesundheit, dafür bin ich dankbar.
  1. Gestern war mal wieder so ein Tag, an dem ich jede Menge gemacht habe, die ToDo-Liste aber nicht kürzer geworden ist ______________ .
  1. Manche Dinge sind einfach lächerlich.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufdie nächste Laufeinheit und das gute Gefühl danach, morgen habe ich geplant, zum Spiel des Kleinen zu fahren und eine App in einen Messestatus zu bringen und Sonntag möchte ich den 2. Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt ohne nennenswerte Schwierigkeiten über die Bühne bringen!
Tag-Liste: Freitags-Füller #496

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen.

  1. Jetzt ist es schon wieder November und die Tage sind so verdammt kurz.
  1. Da ich auf dem Land lebe fehlt mir der Lieblingsort in meiner Stadt.
  1. Ein Feuerchen im Ofen oder bei einer Feier im Freien schafft einfach eine tolle Atmosphäre.
  1. Kein Homeoffice, jedenfalls nicht heute.
  1. Bügelwäsche - aalglatt.
  1. Frische Äpfel könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Spiel zwischen der Eintracht und dem VfB Stuttgart, morgen habe ich geplant, den Sportplatz aufzuräumen, Bilder bei einem Tag der offenen Türe zu machen und liegengebliebene Projekte voranzubringen und Sonntag möchte ich zum Spiel vom Großen und Sonntag haben!
Tag-Liste: Freitags-Füller #49s

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen.

1. Wenn ich dienstlich unterwegs bin gehe ich meistens früher zu Bett als zu Hause.

2. Das Wetter im Moment ist passend für den Herbst.

3. Der große Unterschied zwischen der Anreise mit der Bahn und mit dem Auto ist, dass man entspannter ankommt. Aber ein wirklich produktives Arbeiten ist meines Erachtens im Zug nicht möglich. Man kann sich zwar beschäftigen aber in einer anderen Umgebung und mit besserem Netzwerk würde man locker das doppelte schaffen.

4. Man muss sich auch mal etwas gönnen zur Belohnung.

5. Meine Familie ist mir wichtig.

6. Nächste Woche ist Halloween und das ist mir sowas von egal.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Ankunft zu Hause nach drei Tagen Dienstreise, morgen habe ich geplant, zu den Spielen unserer Senioren nach Zimmersrode zu gehen und Sonntag möchte ich einfach mal Sonntag sein lassen!

Tag-Liste: Freitags-Füller #494

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen. Wegen einem kurzen Urlaub diesmal einige Tage später.

  1. Ich rieche heute endlich mal wieder was, nachdem an den vergangenen Tagen meine Nase verstopft war.
  2. Ich versuche mich immer zu verbessern und weiterzuentwickeln.
  3. Ich sehe manchmal sehr schlecht. Nach einigen Tagen Urlaub mit weniger Zeit vor dem Rechner merke ich aber meistens eine deutliche Verbesserung.
  4. Ich höre sehr gerne Musik mit viel Gitarre, aber auch mal böhmische Polka oder die „Klassiker“ des Eurodance.
  5. Ich trage am liebsten bequeme Schuhe, die etwas zu groß sind.
  6. Ich esse vermutlich ziemlich ungesund und manchmal zu viel, obwohl ich den Eindruck habe, dass es schon besser geworden ist.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Spiel der Eintracht gegen die Fortuna, morgen habe ich geplant,beim Hessenpokalspiel der B-Jugend zu schauen und Sonntag möchte ich nach Großseelheim fahren und den KGB fertigstellen!

Neulich im Urlaub, wir waren gerade die Streif in Kitzbühel heruntergewandert und im Ort angekommen, hörte ich ein metallisches Klirren und sah eine schwarze Scheibe die Straße herunterrollen. Das Teil sah aus wie eine eloxierte Unterlegscheibe und ich dachte, sie hätte schon auf der Straße gelegen und wäre durch die Berührung mit einem Schuh in Bewegung geraten. Deswegen widmete ich der Scheibe auch keine weitere Beachtung. Dass das aber besser gewesen wäre merkte ich noch am selben Abend.