TrockenVor einigen Tagen wurde bei mir ein Laptop mit einem Drucker abgegeben. Auf dem Laptop fehlte ein Office-Programm, das installierte OS benötigte ein größeres Update und beim Virenscanner gab es eine Fehlanzeige. Mit dem Laptop wurde auch ein Drucker abgegeben. Mit dem wurde, nach eigener Aussage, aber schon länger nicht mehr gedruckt.

Zunächst installierte ich auf dem Rechner die neuesten Updates für das Betriebssystem. Wegen dem mangelnden Platz auf der Festplatte gar nicht so einfach aber letztlich ist es mir gelungen in dem ich die pagefile.sys, also die Auslagerungsdatei, während des Installationsvorgangs deaktivierte. Office-Tools und Virenscanner stellten dann keine größeren Probleme dar. Die Installation des Druckers auch nicht.  Aber wie das Ausdrucken der Testseite zeigte, war der Drucker trockener als ein Wadi nach der Trockenzeit. Selbst eine Reinigung des Druckkopfs brachte keine Abhilfe Außer, dass nach einigen Versuchen der Drucker die nicht-originalen Patronen plötzlich nicht mehr erkennen wollte.

 

Nach Rücksprache mit dem Kunden bestellte ich einen Satz neue Patronen, doch bevor ich die einsetzte, reinigte ich das Tintensystem. Zunächst entfernt man alle Patronen und macht den Drucker stromlos (Netzstecker ziehen). Dann zieht man etwas Glasreiniger in eine Spritze auf. Zusätzlich etwas von der Flüssigkeit in ein flaches Schälchen geben. Mit einem mit Glasreiniger angefeuchteten Wattestäbchen kann man zunächst die groben und verkrusteten Tintenreste entfernen. Danach vorsichtig und tröpfchenweise mit der Spritze etwas Glasreinige in die Düsen geben. Und immer daran denken: der Drucker ist kein Elefant, den man waschen muss! Soll heißen, nicht zu üppig wässern. Danach nimmt man die Flüssigkeit mit trockenen Wattestäbchen oder einem Zewa auf. Patronen rein und Probedruck. Wenn er zu verwaschen ist ggf. noch mal eine Reinigung des Druckkopfes durchführen.

Falls ihr das Reinigen des Druckers nachmacht, übernehme ich natürlich keine Verantwortung für eventuell auftretende Schäden. Übrigens gibt es auch speziellen Reiniger für Drucker. Aus meiner Sicht, und wenn man es nicht zu oft macht tut es aber handelsüblicher Glasreiniger. Und wenn man regelmäßig druckt, sollte eine Reinigung des Druckers auch nicht notwendig sein.