kraft shdl

Vor einigen Wochen kam ein junger Mann zu uns ins Training, der überlegte  von einem Nachbarverein zu uns zu wechseln. Er sei sich aber noch nicht ganz sicher, sagte er. Da wir niemanden bedrängen und auch keine Spieler aktiv abwerben ließen wir ihm Zeit, fragten aber ab und an per WhatsApp nach. Es konnte sich nicht richtig äußern und als das Ende der Wechselfrist  nahte, schien er sich zu einem Wechsel entschlossen zu haben, wir hörten aber nichts mehr.

Wenige Tage vor dem Ende der Wechselfrist war Kirmes im Ort und wir hatten mit dem Sportverein Thekendienst. Nach dem Ende des Dienstes standen wir vor dem Zelt, an einem Stehtisch zusammen und hatten schon einige Biere getrunken, als ein junger Mann schnellen Schrittes an uns vorbeiging. Wir sahen uns kurz an und waren uns sicher, dass er der oben beschriebene junge Mann war. Wir riefen wie aus einem Munde: „Henning“. Und tatsächlich blieb der angesprochene stehen, kam zu uns zurück und begrüßte uns. Auf meine Nachfrage warum er sich nicht mehr melden würde sagte er, dass er ein neues Handy habe und kurz ins Zelt müsse um das Handy zu holen. Dann könnte er uns die Nummer geben. Sprach es und verschwand wieder im Zelt.

 

Kurz danach stand er wieder vor uns, erzählte dass er wechseln wolle und in der kommenden Woche ins Training kommen würde. Irgendwas war komisch, aber wir wussten nicht genau was. Erst auf meine Nachfrage, wie alt er genau sei, flog das Ganze auf, weil er sagte er wäre 19 Jahre alt. Dann haben wir unseren Irrtum bemerkt und ihn gefragt wer er eigentlich wäre. Es kam heraus, dass es ein Landwirt aus dem Münsterland war der mit seinen Freunden in unserem Ort Urlaub machte. Wir lachten alle und staunten, dass er so schnell und spontan mitmachte und es uns beinahe (bzw. längere Zeit) nicht aufgefallen wäre.

Kurz darauf wurde ich von einem Bekannten, der unser Gespräch und die Verwechslung mitbekommen hatte, ins Zelt gerufen. Ich wunderte mich schon warum, als er auf die Bühne zeigte. Hier Stand unser „Neuzugang“  mit Mikrofon in der Hand und gab seine Gesangskünste zum Besten. Ein in allen Belangen erstaunlicher junger Mann mit guten Entertainmentfähigkeiten – einzig ob er uns auch auf dem Sportplatz genutzt hätte bleibt fraglich aber er war ja sowieso nicht der richtige Spieler.  Der kam aber etwas später tatsächlich auch an unserem Tisch vorbei und sagte uns ab.