kraft shdl
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Neulich Abend hatte ich eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Der Anrufer  benutzte Fremdwörter auf eine ziemlich zweifelhafte Art und Weise. Zum Beispiel: „[…]Das Ganze ist mir ziemlich Subjekt[…]“

Aber in dem Zusammenhang war sicher nicht das Satzglied gemeint oder die abwertende Bezeichnung für einen Mensch en. Ich vermute mal gemeint war suspekt. Das bedeutet so viel wie fragwürdig, verdächtig oder ominös. Subjekt und suspekt kommen zwar beide aus dem lateinischen und bedeuten etwas Unterschiedliches. Also: Obacht bei der Benutzung von Fremdwörtern. Immerhin musste ich Schmunzeln.   

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden