kraft shdl

Vor etwas mehr als einer Woche erreichte mich eine Anfrage per WhatsApp. Diese lautete etwa: „Hast Du am Samstag Zeit mal einige Leute zu fotografieren“. Man ist ja vorsichtig und so habe ich erstmal nachgefragt und erfuhr dann von einer heimlichen Hochzeit, von der nur das Brautpaar, die zwei Trauzeugen und ich wüssten. Da habe ich doch auch gerne ja gesagt und um nichts zu verraten habe ich in den Kalender „Fotos Hochzeit x+y“ eingetragen. Das führte natürlich zu vielen Nachfragen aber ich blieb eisern.

Ich wartete am Standesamt und als die Wagen vorfuhren, merkte man schnell, dass das Geheimnis gut gehütet worden war. Einige Gäste waren echt überrascht. Im Standesamt selbst war das Licht zum Fotografieren etwas mau. Nach einigen Minuten waren die Akkus des Blitzgeräts leer. Statt eines Wechsels entschied ich mich dafür, die ISO-Empfindlichkeit hochzuschrauben. Hat gut geklappt.

Draußen war das Licht dann Super und es entstanden noch einige schöne (Gruppen-) Aufnahmen. Alles in allem hat es mir Spaß gemacht aber in meinem Ablauf gibt es noch Optimierungsbedarf. So hatte ich vor „Aufregung“ den Fotorucksack leider im Auto vergessen. Inzwischen sind die Bilder Nachbearbeitet und auf eine DVD gebrannt. Bei der „Gestaltung“ der DVD wendete ich den geschmähten Klassiker der Hochzeitsbilder an: Das gute alte Color-Key bei dem das Bild schwarz-weiß ist, bis auf ein farbiges Detail. Hier die roten Ballons.

hochzeit