kraft shdl
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Mich erreichte ein Hilferuf. Nach dem Upgrade eines Laptops auf Windows 10 funktioniert das WLAN nicht mehr. Am Telefon lässt sich das Problem nur schlecht bzw. gar nicht eingrenzen. Also vereinbare ich einen Termin um mir das Gerät mal vor Ort anzusehen. Ich bereite mich durch eine google-Suche auf die möglichen Ursachen und Behebungen vor. Doch alles was dort vorgeschlagen wurde bringt in meinem Fall nichts.

Das WLAN-Modul bleibt deaktiviert. Wenn man im Netzwerkcenter das WLAN anschaltet springt es gleich wieder auf aus. Mir fällt auf, dass am Gehäuse die WLAN-Leuchte auch ausbleibt. Einen Mikroschalter gibt es nicht. Aber über eine Funktionstaste und F3 soll das WLAN aktiviert werden sollen. Doch ein Druck dieser Tastenkombination bringt nichts. Doch die Lösung ist relativ einfach:

1. Rechner neu starten und das BIOS starten
Um in das BIOS eines Rechners zu gelangen muss man beim anschalten eine bestimmte Taste drücken. Welche das ist, ist aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. In meinem Fall zeigte das BIOS beim Hochfahren des Rechners aber die Taste an „F2 for BIOS Setup“ lautete die Ausgabe.

2. Verhalten der Funktionstasten umstellen
Unter dem Bereich Konfiguration im BIOS konnte man das Verhalten der Funktionstasten von „special“ auf „function“ umstellen. Jetzt muss man die Änderungen speichern und das BIOS verlassen. Welche Taste man dazu drücken muss zeigt das BIOS in der Regel im unteren Bereich oder in einer Seitenleiste an. Das Speichern der Änderung muss man bestätigen. Wichtig ist, dass man im BIOS nur Änderungen vornimmt bei denen man weiß, was sie bewirken. Im Notfall kann man üblicherweise die Default-Werte wieder herstellen.

3. WLAN-Modul aktivieren
Nach der Änderung am BIOS startet der Rechner üblicherweise neu. In meinem Fall war das WLAN-Modul mit dem Neustart aktiv und lies sich jetzt über <FN +F3> aktivieren und deaktivieren. Ich konnte das WLAN-Passwort eintragen und alles funktionierte zufriedenstellend.

Hier noch der Hinweis, dass man bei Änderungen am BIOS Vorsicht walten lassen muss und jeder selbst für entstehende Schäden verantwortlich ist. Wer sich nicht sicher ist, wo er was ändern muss, sollte lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden