Wenn man einen neuen Rechner bekommt/einrichtet und der alte nicht abgelöst wurde, weil er seinen Dienst quittiert hat, hat es sich bewährt, den alten Rechner noch eine Weile parat zu haben. Denn oft ist es so, dass man vergisst, etwas zu sichern und auf den neuen Rechner zu übertragen.

Doch irgendwann muss man sich von der alten Maschine trennen und loslassen können. Bei mir hier an der Arbeit wird es morgen soweit sein. Also heißt es heute noch mal gut zu überlegen, ob alles was noch benötigt wird auf dem neuen Rechner ist. Aber die Erfahrung zeigt auch, dass üblicherweise etwas fehlt, was einem aber erst nach einiger Zeit auffällt. Manchmal gilt halt auch einfach Mut zur Lücke zu haben.