Bevor man sein Testsystem aktualisiert, sollte man prüfen, welche Erweiterungen man verwendet und ob es für diese Erweiterungen eine Version für joomla! 3 gibt. Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten und ist von Seite zu Seite unterschiedlich. In meinem Beispiel werden auf der Seite die folgenden Erweiterungen verwendet: HD-ArticleModule, XMAP, JCE, akeeba-backup, SimpleImageGallery (sige), ein Impressum und der Adventskalender.

Für XMAP und JCE gibt es entsprechende Versionen für joomla! 3.

Das Modul HD-ArticleModul sorgt dafür, dass das Frontend mit joomla! 3 nicht mehr angezeigt wird. Mit artiecles placed anywhere gibt es aber eine Alternative. Wird es nicht oft genutzt, kann man es manuell umstellen. im anderen Fall kann man per SQL die entsprechenden Werte in der Tabel #__modules anpassen. Es müssen in der Spalte module und params anpassungen vorgneommen werden.

Bei akeeba-backup ist Vorsicht geboten unter bestimmten Umständen kommt es hier nach der Installation zu einem Fehler im backend bei der Anzeige der Nachinstallationshinweise. Um diesen zu umgehen sollte man vor dem Aktualisieren von joomla! diese Komponente deinstallieren und nach dem Update dann wieder installieren. Alternativ dazu kann man auch ein Patch einspielen (https://github.com/joomla/joomla-cms/pull/5236).

Für die SimpleImageGallery (sige) gibt es eine Version für joomla! 3. Also ist diese Erweiterung unproblematisch.

Die Impressum-Erweiterung wird unter der neuen Version von joomla! nicht funktionieren. Von deren Verwendung bin ich sowieso abgekommen und man kann das Impressum auch als einfachen Artikel online bringen. Hier wäre also auf jeden Fall eine manuelle Anpassung erforderlich.

Der Adventskalender ist eine Entwicklung von mir. Die Funktionalität für joomla! 3 ist bereits umgesetzt. Lediglich die Installation der Sprachdateien funktioniert nicht korrekt und muss angepasst werden.

Nach dem Betrachten der Erweiterungen sollte man sich das verwendete Template ansehen. Es handelt sich für mein Beispiel um eine angepasste Version des BEEZ-Templates. Das sollte sich auch ohne größere Schwierigkeiten adaptieren lassen. Das muss natürlich für andere Templates nicht der Fall sein.

Nun geht es an das eigentliche Update. Wichtig ist, dass man sich versichert, dass man auf dem Testsystem ist und nicht auf dem produktiven System. Außerdem sollte man die Konfigurationsdatei prüfen, hier müssen ebenfalls die lokalen Pfade und Datenbankverbindungen eingetragen sein. Um die Version zu aktualisieren kann man über Komponenten/Joomla!-Aktualisierungen das Update aufrufen. Wird hier nichts angezeigt, muss man ggf. unter Optionen bei Aktualisierungsserver den Kurzzeit-Support auswählen. Wird auch danach nichts angezeigt, sollte man das entsprechende Upgradepaket bei www.joomla.org herunterladen und wie eine Erweiterung installieren.

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass man bei dem Betrieb des Testystems auf xampp die Pfade für das Log- und das Tmp-Verzeichnis anpassen muss. Es müssen hier absolute Pfade, also z.B. 'D:\\xampp\\htdocs\\kloster/logs' eingetragen werden.

Zum Teil 1: Vorbereitungen
Zum Teil 3: Produktivsystem aktualisierenProduktivsystem aktualisieren