Den ursprünglichen Plan das Feuerwerk komplett mit Adobe After Effects zu erstellen habe ich aus Zeitgrünen nach einigen Versuchen die zwar ok waren, mehr aber auch nicht, fallen lassen und hab mir einen frei verwendbaren Videoschnipsel bei pixabax.com heruntergeladen.

Also beschränkte sich der Aufwand im Wesentlichen darauf, den Countdown mit After Effects zu erstellen. In den kommenden Tagen will ich noch das Sportwochenende unserer Fußballspielgemeinschaft medial aufbereiten. Dann werde ich mich noch mal weiter mit After Effects befassen. Übung macht ja bekanntlich den Meister.