Tag-Liste: Freitags-Füller #546

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen. Wegen Urlaub und anderer Verpflichtungen mit einigen Lücken...

  1. Neuerdings gehe ich wieder früher schlafen – wenn es früher dunkel wird bin ich auch früher müde.
  1. MeinVorgehen ist einfach: nicht alles dem Erfolg unterordnen.
  1. Gerade jetzt höre ich den originalen Soundtrack von Bohemian Rhapsody.
  1. Mehlspeisen finde ich besonders sättigend.
  1. Die letzte Person, die ich umarmt habe, war meine Frau kurz vor dem Aufstehen.
  1. Leider bin ich noch kein Stück schlauer, ob ich es wirklich machen soll oder besser nicht.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufeinen Abend zu Hause, morgen habe ich geplant,noch mal eine größere Runde mit dem Rennrad zu drehen und Sonntag möchte ich meinen letzten Urlaubstag genießen!
Tag-Liste: Freitags-Füller #545

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen. Wegen Urlaub und anderer Verpflichtungen mit einigen Lücken...

  1. Es hat keinen Zweck, irgendwann muss die Entscheidung fallen.
  1. Muss ich nicht haben: Nichts ist mir so egal wie ein leuchtender Kürbis.
  1. In einem Monathaben wir November und der Winter steht schon vor der Türe.
  1. Dicke Socken helfen immer gegen kalte Füße.
  1. Mein Lieblingstee ist Caramel Apple Pie.
  1. Im Spätsommer, Herbst und Winter sind Äpfel der ideale Snack am Abend.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend zu Hause, morgen habe ich geplant, das Kürbiswiegen über die Bühne zu bringen und Sonntag möchte ich nach Frankfurt – Ausflug und ins Stadion!
Tag-Liste: Freitags-Füller #543

Wer auch mitmachen will kann hier alles dazu nachlesen.
Die normal geschriebenen Fragmente sind die Vorgaben, in Fettschrift meine Ergänzungen. Wegen Urlaub und anderer Verpflichtungen mit einigen Lücken...

  1. Ich vermisse auf Reisen die heimische Toilette.
  1. Die Lage könnte besser sein.
  1. Mein Handy ist mein treuer Begleiter – eigentlich immer.
  1. Alles im grünen Bereich oder in Gelb.
  1. Schnarchen, davon kann ich mich nicht freisprechen.
  1. Nicht immer geht es nach ganz oben.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend ohne Termine, morgen habe ich geplant, mir das Fußballspiel vom Großen anzusehen und Sonntag möchte ich das Gästemagazin fertigstellen!

Klammerorgie

Das Sprichwort: „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ dürfte bekannt sein. Vor einigen Tagen bin ich im Quellcode eines Projektes auf dieses negative Beispiel von Modularisierung und Schachtelung gestoßen. Am Ende einer Funktion war ein wahrer Wald an schließenden geschweiften Klammern und auch hier hat man vor lauter Bäumen (den geschweiften Klammern) den Wald (was passiert in der Funktion) nicht mehr gesehen.

Messgeraet

Früher war klar: Wenn man lange etwas von einem Akku haben will, lädt man ihn erst dann auf, wenn er leer ist. Ansonsten sorgt der sagenumwobene Memory-Effekt dafür, dass er stetig an Leistungsfähigkeit verliert und irgendwann nicht mehr zu gebrauchen ist. Und tatsächlich kann man das auch an älteren Akkuschraubern so beobachten. Die Akkus werden mit der Zeit kraftlos und sind scheinbar immer leer.

In modernen Mobilgeräten, wie auch unserem treuen Begleiter, dem Smartphone, sind heute andere Akkutypen eingebaut. Diese vertragen das Aufladen quasi in jedem Ladezustand und scheinen auch nichts von ihrer Leistungsfähigkeit einzubüßen. Man lädt das Gerät auf, wann immer Gelegenheit dazu ist, um einfach immer einen möglichst vollen Akku zu haben und so für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Diese Website verwendet Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.
Ich stimme zu