In der vergangenen Woche musste mein Auto in die Werkstatt. Es lief heiß. Ursache war ein defekt am Thermostatgehäuse. Dort war eine Dichtung am Flansch undicht und Kühlerflüssigkeit trat aus, was irgendwann zu einem Mangel führte und den Motor zu heiß werden ließ.

Weil ich den Fehler gemacht hatte, in der Werkstatt zu sagen, dass ich den Wagen wegen meines Urlaubs nicht sofort wieder benötige, dauerte es einige Tage und ich machte alle Wege mit dem Fahrrad. Es ist schon erstaunlich, was da letztlich zusammenkommt. Fast 30 km – nur durch mehr oder weniger Kurzstrecken.

Gestern haben unsere Senioren dann in Schwarzenborn gespielt und weil sonst nichts anlag habe ich die Gelegenheit genutzt und bin mit dem Fahrrad hin gefahren. Hin und zurück insgesamt 29,12 km in 1:54.45 Stunden. „Hoch“ in 1:11 und runter in 43 Minuten. Und danach habe ich mich einfach gut gefühlt und festgestellt, dass ich mich wieder öfter auf den Sattel setzen müsste.

Profil