Was dieser Spruch bedeutet musste ich gestern am eigenen Leib erfahren. Mit meiner C-Jugend, die ich als einer der Trainer betreue mussten wir bei dem Verein spielen, wo mein großer seit vergangenem Jahr Fußball spielt. Da er wegen einer auskurierten verletzung Trainingsrückstand hat half er in der zweiten Mannschaft aus. Ich betreue also Mannschaft SGOF und der Sohnemann spielt beim Gegner FCS. Wir gehen in Führung und spielen groß auf und legen mit zwei Toren vor. Den zwischenzeitlichen Anschluss schütteln wir schnell ab und erzielen das 3:1 . Und dann legt der Große los. Zwei Tore in 2 Minuten und noch vor der Halbzeit steht es 3:3. Im ersten Moment wollte ich sein Tor tatsächlich beklatschen und bejubeln aber ich konnte mich im letzten Moment noch zusammen reissen. Und jetzt verstehe ich den Satz „In seiner Brust schlagen zwei Herzen“ noch besser.

Diese Website verwendet Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.
Ich stimme zu