Was für einen selbst offensichtlich ist, kann einen anderen ratlos zurück lassen. Dazu gehört beispielsweise auch die Frage nach dem Ableben einer Person, wenn man von dessen Beerdigung berichtet. Oder die Nachfrage „Unter Wasser?“ auf die Aussage „Gestern war ich tauchen“ bei der Zugabe von Mundstuhl.

Vor einigen Tagen waren wir zu Fuß unterwegs und für ein Projekt benötigte ich noch Bilder von einem Gebäude an dem wir, mehr oder weniger zufällig, vorbeikamen. Also machte ich einige Aufnahmen. Später am Tag traf ich die Leute, für die das Projekt angefertigt wird und berichtete: „Eben habe ich euer Haus fotografiert“. Die Nachfrage „Wo hast Du es fotografiert“ löste nach kurzem Stutzen auf beiden Seiten Gelächter aus.