Am Wochenende haben wir Holz gemacht. Als wir aus dem Wald bei uns zu Hause ankamen um es zu schneiden holte ich mir Handschuhe aus dem Keller. Dabei bemerkte ich, dass sich mein Transponder vom Schlüsselbund gelöst hatte. Ich kramte ihn aus der Hosentasche und übergab ihn meiner Frau. Später legte ich ihn auf meinen Arbeitsrucksack, damit ich am Montag daran denke, wenn ich zur Arbeit fahre. Das hat auch geklappt – aber leider erst 15 Minuten von zu Hause weg, als ich noch mal meinen Schlüsselbund ansah und mich daran erinnerte. Konnte den Transponder nirgends finden und drehte an der nächsten Abfahrt um. Zu Hause angekommen suchte ich den Transponder und konnte ihn nirgends finden. Er lag lose auf dem Rucksack und konnte nur runtergefallen sein. Doch im Haus keine Spur und so fing ich an, vor der Haustüre danach zu suchen. Und schaute auch noch mal in den Wagen. Da lag er dann auf dem Beifahrersitz. Das hat mich echt überrascht, das ein loses Teil auf dem Rucksack liegen blieb und das obwohl ich Wasserflaschen tausche und den Rucksack auf dem Rücken trug.

Transponder

Und wenn ihr euch jetzt fragt, warum ich deswegen überhaupt umgedreht habe: ganz einfach, das Ganze war schon um 5:50 Uhr und so früh kann mir niemand an der Arbeit öffnen.