Vor einigen Wochen war ich in einem Outletstore eines bekannten deutschen Sportartikelherstellers. Und das erste Mal seit längerem fand ich auf Anhieb (Lauf-) Schuhe, die mir wirklich gut gefielen. So gut, dass ich sie gar nicht zum Laufen sondern im Alltag anzog. Jetzt hege ich ja schon länger den Plan mal wieder mit dem Laufen anzufangen und so dachte ich mir am Wochenende ich könnte mir genau die Schuhe noch mal im Internet besorgen. Quasi ein Paar zum Laufen und eines weiter für den Alltag. Doch Pustekuchen, das Modell gibt es natürlich nicht mehr und der Nachfolger gefällt mir nicht mal halb so gut.

Doch gerade heute bekam ich einen Anruf und ich wurde zu einem Kundenbesuch nach München einbestellt. Und das der Werksverkauf auf dem Weg liegt komme ich so nun also doch vielleicht noch in den Genuss eins neuen Paar. Außerdem bräuchte ich noch ein Sportoberteil und eine kurze Sporthose. In beides wurden mir nämlich, genau wie in meinen Rucksack, Löcher gebrannt, als unsere Fans den Aufstieg unseres Teams in die Kreisoberliga mit dem Abbrennen von Bengalos feierte. Was soll’s, Opfer müssen gebracht werden.

Treter