FairnessVor einigen Tagen nahmen wir mit einer Mannschaft der Jugendpflege an einem Fußballturnier teil. Es stand unter dem Motto: „Integration durch Sport“ und sollte mit Hilfe des Sports die Integration der Jugendlichen untereinander fördern. Es nahmen einige Mannschaften anderen Jugendpflegeeinrichtungen und Flüchtlingsgruppen teil.

Das Turnier verlief gut und weil der Spaß und der Integrationsgedanke im Vordergrund stehen sollen, waren die Ergebnisse für uns zweitrangig und wir holten mit unserer buntgemischten Mannschaft das Beste raus, was möglich war. Leider war nach der Vorrunde aber für uns das Turnier beendet. Ein Teil unserer Mannschaft ging duschen und es wurde eine Durchsage gemacht, dass die ausgeschiedenen Teams einen Ball für ihre Teilnahme bekommen sollen.

 

Wir schauten uns das laufende Spiel zu Ende an, danach ging einer zur Turnierleitung um unseren Ball zu holen. Er bekam die Antwort, dass bereits jemand da gewesen wäre um unseren Ball abzuholen. Auf die Frage wer es gewesen sei wurde erwidert er habe wie ein Flüchtling ausgesehen. Allerdings hatten wir niemanden im Team auf den die Beschreibung passen würde. Ein nicht ganz ehrlicher Mitbürger hatte uns also um den Ball gebracht…

Vermutlich aus Mitleid wurde uns dann der Fairnesspokal zugesprochen. Eine nette Geste die in dem Moment aber eigentlich nur lästig war, da wir das Turnierende abwarten mussten. Für einige Lacher sorgte dann die Plakette auf dem Pokal. Die gewählte Schriftart lässt das r und das n zu einem m verschmelzen und Fairness ist auch noch falsch geschrieben. Insgesamt was es also eher ein gebrauchter Tag.

Diese Website verwendet Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.