Gestern im Training soll einer unserer Spieler die Tellerhütchen einsammeln. Scheinbar hat er einen Clown gefrühstückt. Er setzt sich eins der Hütchen auf den Kopf und dreht sich tanzend im Kreis. Als ich das sehe stimme ich ein: „Ich hab‘ ne Zwiebel auf dem Kopf ich bin ein Döner…“. Und was ist das Ende vom Lied? Den ganzen Abend hatte ich das Lied im Kopf und Hunger auf einen Döner. Ich glaube heute Mittag muss ich dem Dönergrill um die Ecke mal wieder einen Besuch abstatten.

Diese Website verwendet Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.