Wenn Entscheidungen anstehen, kann man sich einfach treiben lassen und sehen was passiert. Oder man entscheidet aktiv, welche Richtung das Schiff nehmen soll. Das Ruder fest im Griff, stellt man den Kurs ein und bewegt sich in die gewünschte Richtung.

Manchmal hilft es aber auch, kleine Bojen auszusetzen oder Zeichen zu setzen. Dann ergibt sich manchmal eine andere Richtung, oft aber auch die Richtung, die man eigentlich einschlagen wollte, sich aber nicht selbst dazu entschließen konnte oder zu wenig Risikobereitschaft hatte.

Vielleicht ist heute eine Wendemarke eingetreten. Ob gut oder schlecht lässt sich vermutlich erst später sagen. Vielleicht geht es aber auch ungefährdet mit dem bisherigen Kurs weiter. All das wird sich in der Zukunft zeigen.