Wir sitzen vor dem Fernseher es läuft Werbung einer Online-Poker Seite. Ein ziemlich bekannter Fußballer ist zu sehen. Erst kann man in seinen Schädel schauen und dann verwandeln sich teile seines Kopfes in Teile von Tieren zum Beispiel der Mund in den einer Raubkatze. Insgesamt ist die Werbung eher schlecht gemacht und wir schauen uns etwas überrascht an. Ich merke an: „Poker fand ich noch nie gut“ und lege mit einem englischen Akzent nach: „Ouh! Isch hab einen rojal flush“.

Wir lachen und der kleine legt, ebenfalls mit englischen Akzent nach: „Un isch habe four Äsche“. Es klingt wie Ärsche, gemeint sind Aces, also Asse. Immerhin hat eine ziemlich schlechte Werbung so für ein bisschen Unterhaltung gesorgt.