Traditionell schickt man Leute am ersten April ja in den selbigen. Dabei gibt es die kleinen Aprilscherze wie zum Beispiel: „Dein Schuh ist offen“ obwohl er ist nicht ist oder ähnliches. Oder auch die etwas größeren, länger vorbereiteten Scherze. Auch die Presse und Onlinemedien beteiligen sich nur zu gerne an dieser Tradition. Dabei gibt es die subtilen Scherze, die nicht sofort als solche erkennbar sind. Erst bei genauerem Nachdenken entpuppen sie sich als solche. Und dann gibt es die Aprilscherze, bei denen so dick aufgetragen wird, dass eigentlich von dem ersten geschriebenen Wort an kein Zweifel daran besteht, dass es sich um einen Aprilscherz handelt. Solche Artikel mag ich nicht und finde ich absolut überflüssig, aber die subtilen Scherze finde ich hin und wieder ganz gut und bringen mich zum Schmunzeln.

Laut Wikipedia gibt es übrigens keine gesicherte Erklärung, warum man jemanden in den April schickt. Einzig das Jahr 1618 ist als erste Überlieferung von „jemanden in den April schicken“ genannt. In diesem Sinne: „Achtung vor dem Losfahren: in deinem Hinterrad ist keine Luft.“