Bei meiner letzten Dienstreise nach München war mein Standardhotel leider ausgebucht und in den umliegenden Unterkünften wurden horrende Preise für die eine Nacht abgerufen – Messezeit in München. Also schaute ich mich ein bisschen um und fand ein schönes Hotel etwa 15 km südlich von München. Verkehrsgünstig gelegen, direkt an einer Bundesstraße und einem S-Bahnhof. Es entpuppte sich als gute Unterkunft mit leckerem Restaurant am Abend und einem guten Frühstück.

Allerdings gab es einen kleinen Nachteil: eine Landstraße wurde per beschranktem Bahnübergang über die S-Bahnstrecke geführt. Etwa alle 5-10 Minuten senkten sich die Schranken mit dem typischen Glockenschlag Biling-Biling-Biling. Doch damit nicht genug, auch die nahgelegene Kirche stimmte jede Viertelsunde in die Bimmelei ein. Störend war es aber eigentlich nur vor dem Schlafen, in der Nacht hat es mich nicht gestört oder geweckt.