Burschen

Vergangenes Wochenende waren wir mit einigen befreundeten Paaren mit dem Fernbus in Erfurt. Bei den Vorbereitungen der Fahrt fühlte man sich 20 Jahre zurück versetzt. Besonders beim Packen des Rucksacks mit Proviant. Leider sorgte das Subunternehmen dafür, dass die Stimmung gleich schlecht war. Man fühlte sich ein bisschen wie bei einem Gefangenentransport – Spaß verboten. Schade und das es anders geht, sah man auf der Hinweis als uns der sehr gut gelaunte Busfahrer eines anderen Subunternehmens fröhlich mit „Hallo Gruppe“ begrüßte. Ein kleiner, detaillierterer Erlebnisbericht folgt vielleicht später an dieser Stelle.