Wie in der vergangenen Woche angekündigt sind zwei Projekte auf den Weg gebracht worden. Die Internetseite des Sängers ist online. Hier arbeiten wir gerade an der Motivsuche für das Cover für seinen zweiten Song. Der Webshop ist am 1. März online gegangen. Hier sind noch Kleinigkeiten an der Produktkonfiguration anzupassen und kleinere Erklärungen zu geben.

Mehr Zeit als gedacht nimmt der Wahlkampf für die hessische Kommunalwahl in Anspruch. Schnell noch ein Druckprodukt erstellen, füttern der sozialen Medien und beantworten von Kommentaren usw.

Die Webseite eines jungen Sängers konnte ich abschließen und sie ist, wenn ihr die Zeilen lest, online. Beim Webshop sind die Bilder eingestellt und es sind noch die letzten Ergänzungen vorzunehmen und dann wird er auch online gehen.

Die Programmierung des größeren Projektes habe ich noch mal angepasst, so dass die zu erstellenden Dokumente einfacher zu definieren sind. Außerdem übergebe ich nun eine geeignete Datenstruktur an die weitere Verarbeitung und kein Gridview von der Oberfläche. War das für den technischen Durchstich noch in Ordnung, sollte das in einem produktiven System so nicht gemacht werden. Es fehlt jetzt noch eine Detailmaske und die Fertigstellung der Seriendokumente.

Im Moment beschäftigen mich ein Webshop und mehrere Internetseiten. Die Internetseiten sind teilweise weniger kompliziert und teilweise probiere ich einige neue Dinge aus. Bei jedem Projekt ist mein persönliches Ziel etwas Neues zu lernen. Da ist mir bisher immer gut gelungen, auch wenn es manchmal nur Kleinigkeiten sind. Aber oft sind das die wertvollsten Dinge, die man seinem Know How hinzufügen kann. Die Programmierung des Projektes geht voran. Hier hat mich eine Exceldatei leider viel Zeit gekostet.

Besonders wenn man mit zwei Monitoren arbeitet und Fenster häufiger von dem einen zum anderen Fenster verschiebt, kann es vorkommen, dass plötzlich am oberen Rand des Fensters ein Rechteck die Fenster bedeckt und die Menüs beispielsweise nicht mehr sichtbar sind. Mit dieser Tastenkombination lässt sich das Problem beheben.